Haidhausen: Adventskranz fängt Feuer - Nachbar verhindert Schlimmeres

Am Mittwoch wurde die Feuerwehr zu einem Zimmerbrand in Haidhausen gerufen. In der, zu diesem Zeitpunkt, verlassenen Wohnung, hatte ein Adventskranz Feuer gefangen und den Tisch in Brand gesteckt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Immer wieder zur Advents- und Weihnachtszeit hat die Feuerwehr mit Fällen von brennenden Adventskränzen und Christbäumen zu tun. (Symbolbild)
Daniel Bockwoldt Immer wieder zur Advents- und Weihnachtszeit hat die Feuerwehr mit Fällen von brennenden Adventskränzen und Christbäumen zu tun. (Symbolbild)

Haidhausen - Alle Jahre wieder kommt es in München zu Feuerwehreinsätzen durch brennende Adventskränze. So auch am Mittwochmittag in Au-Haidhausen.

Wohnung verlassen: Adventskranz steht in Flammen

Ein Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Schornstraße wurde im Erdgeschoss auf einen ausgelösten Rauchmelder aufmerksam und alarmierte die Feuerwehr.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand in einer der Wohnungen ein Adventskranz mit Echtkerzen in Flammen und das Feuer hatte bereits auf den Tisch übergegriffen, so berichtete die Feuerwehr am Donnerstag.

Mieter verlässt Wohnung und lässt Kerzen brennen

Mit schwerem Atemgerät verschaffte man sich gewaltsam Zugriff zur bereits sehr stark verrauchten Erdgeschoss-Wohnung. Mittels eines Kleinlöschgerätes konnten die Einsatzkräfte den brennenden Adventskranz samt Tisch binnen kürzester Zeit löschen. Anschließend wurde die Wohnung mit einem Hochleistungslüfter entraucht. Während des gesamten Löscheinsatzes waren die Wohnungsmieter nicht zu Hause.

Verletzte gab es bei dem Einsatz keine, durch die starke Rauchentwicklung schätzt die Feuerwehr den entstandenen Schaden auf ca. 10.000 Euro.

Lesen Sie hier: Trickbetrüger schlägt mit mieser Masche auf Münchner Christkindlmarkt zu

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren