Giesinger Messer-Mörder: Der Stalker ist ein Berg-Liebhaber

Die Ermittlungen der Mordkommision brachten zu Tage, dass sich der Giesinger Messer-Mörder gerne in den Bergen aufhält. Die Polizei weitet ihre Fahndung deshalb auf die bayerischen Berge aus.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In diesem Hauseingang erstach seine Ex-Freundin. Die Polizei sucht jetzt auch in den Bergen mit Fahndungsplakaten nach dem 45-Jährigen.
Judith Eising/Polizei München In diesem Hauseingang erstach seine Ex-Freundin. Die Polizei sucht jetzt auch in den Bergen mit Fahndungsplakaten nach dem 45-Jährigen.

Die Ermittlungen der Mordkommision brachten zu Tage, dass sich der Giesinger Messer-Mörder gerne in den Bergen aufhält. Die Polizei weitet ihre Fahndung deshalb auf die bayerischen Berge aus.

München - Von Roland B. fehlt weiterhin jede Spur. Der 45-Jährige ist dringend tatverdächtig am vergangenen Dienstag seine Ex-Freundin in einem Hauseingang in Obergiesing mit einem Messer erstochen zu haben.

Obwohl die Polizei vor einigen Tagen ein Fahndungsbild veröffentlicht hat, läuft B. immer noch frei herum. Weil die Ermitlungen der Mordkommission ergaben, dass der Tatverdächtige ein Berg-Liebhaber ist, weitet die Polizei die Fahndung auf die bayerischen Berge aus. Die Polizei will in den Berghäusern und Wanderhütten diese Fahndungsplakate aushängen.


Wer Roland B. gesehen hat, soll sich dem Polizeipräsidium München unter 089 / 29 10 - 0 in Verbindung setzten oder mit jeder anderen Polizeidienststelle Kontakt aufzunehmen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren