Gewerbe-Betrügerinnen festgenommen

Zwei Frauen sammeln Geld für einen nicht existenten Gehörlosen-Verein und bereichern sich selbst. Bei der Festnahme findet die Polizei eine Liste der geprellten Spender.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Neuhausen - Am Montagnachmittag, 8. Juni, gegen 13.45 Uhr, wurde die Polizei darüber informiert, dass im Bereich München-Neuhausen zwei Frauen Geld sammeln würden. Bei der Kontrolle der beiden rumänischen Staatsangehörigen im Alter von 19 und 28 Jahren konnte festgestellt werden, dass sich die beiden Frauen als taubstumm ausgegeben hatten und für einen Verein für Gehörlose Geld sammelten.

Lesen Sie weitere News aus den Stadtvierteln

Der benannte Verein ist nicht existent. Es ist davon auszugehen, dass die beiden Frauen das Geld in die eigene Tasche steckten und so ihren Lebensunterhalt gewerbsmäßig finanzierten. Aufgrund einer teilweise ausgefüllten Liste konnte nachvollzogen werden, dass bereits etliche Personen Zahlungen an die beiden Frauen geleistet hatten. Die Beschuldigten unterhalten in Deutschland keinen festen Wohnsitz, wurden festgenommen und werden heute dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren