Gewaltausbruch: Obdachloser geht am Stachus auf Kollegen los

Erst die Plastiktüte mit den PET-Flaschen gestohlen, dann getreten und geschlagen. Am Stachus ist ein Obdachloser massiv auf einen Kollegen losgegangen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Obdachlose prügelte auf seinen Kollegen ein.
dpa Der Obdachlose prügelte auf seinen Kollegen ein.

Erst die Plastiktüte mit den PET-Flaschen gestohlen, dann getreten und geschlagen. Am Stachus ist ein Obdachloser massiv auf einen Kollegen losgegangen.

Altstadt - Gewaltausbrauch am Stachus. Ein Obdachloser ist am Donnerstag im Stachus-Untergeschoss auf einen Kollegen losgegangen. Der Mann erlitt schwere Verletzungen - Auslöser des Ausbruchs war eine Einkaufstüte.

Wie die Polizei berichtet, lag ein 63-jähriger Obdachloser im zweiten Untergeschoss neben der Rolltreppe und las Zeitung. Neben sich hatte er eine Einkaufstüte, in der zwei leere PET-Flaschen, eine angetrunkene Flasche und ein Netz Orangen im Gesamtwert von vier Euro befanden.

Geschlagen und getreten

Ein 59-Jähriger, der ebenfalls aus dem Obdachlosen-Milieu stammt, nahm dem Mann plötzlich die Tüte weg. Der 63-Jährige versuchte, diese Tüte zurückbekommen, er streckte seine Hände nach ihr aus. Daraufhin schlug ihm der jüngere Mann mit beiden Fäusten ins Gesicht und mit der halbvollen PET-Flasche auf sein Bein. Der 63-Jährige versuchte, sich vor den Schlägen zu schützen und stürzte dabei zu Boden. Doch der Dieb ließ nicht von seinem Opfer ab, er traf den Wehrlosen mehrfach am linken Auge und an der Nase. Als der 63-Jährige stolperte und zu Boden fiel, trafen ihn mehrfach Fußtritte seines Peinigers.

Schließlich kam eine Gruppe junger Männer vorbei, diese konnte den Täter von seinem Opfer zurückziehen. Der Schläger wurde einer Polizeistreife übergeben. Atemalkoholtests ergaben, dass beide Männer nicht betrunken waren.

Der 63-Jährige erlitt durch den Angriff mehrere Frakturen der Augenhöhle und einen Nasenbeinbruch. Er wird in einem Krankenhaus behandelt.

Lesen Sie hier: Prozess: Hat ein Facebook-

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren