Geschäftsfrau schreit so laut, das Räuber lieber wieder abhauen

Unbekannte überfielen eine Verkäuferin eines Supermarkts an der Gelbhofstraße. Die 46-Jährige schrie so laut, dass die Täter erschraken und ohne Beute flüchteten.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Polizei sucht Zeugen zu dem Fall. (Symbolbild)
dpa Die Polizei sucht Zeugen zu dem Fall. (Symbolbild)

Unbekannte überfielen eine Geschäftsfrau in einem Supermarkt an der Gelbhofstraße. Die 46-Jährige schrie so laut, dass die Täter erschraken und ohne Beute flüchteten.

Großhadern - Es geschah am Montagmorgen gegen sieben Uhr: Die 46 Jahre alte Münchnerin trat aus ihrem Büro in einem Supermarkt an der Gelbhofstraße, um im Verkaufsraum das Brotregal aufzufüllen. Auf dem Weg dorthin kamen ihr zwei unbekannte Männer mit Sturmmasken entgegen. Sie hielten der Frau etwas an den Hals, wahrscheinlich war es ein Messer. Das berichtet die Polizei.

Glatteis führt zu vielen Unfällen

Die Räuber forderten die Frau auf, ruhig zu bleiben. Die 46-Jährige schreckte jedoch zurück und begann laut zu schreien. Die Männer ließen daraufhin von ihr ab und flüchteten ohne Beute aus dem Geschäft. Die Münchnerin konnte kaum Angaben zu den Unbekannten machen. Sie sollen etwa 1,80 Meter groß sein. Die Polizei hofft auf Zeugenhinweise, Telefon 089/291 00.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren