Geldautomat am Wiener Platz geht in Flammen auf

Mit einem 15.000 Euro-Schaden schlägt das Feuer zu Buche. Durch das beherzte Eingreifen eines Trambahnfahrers konnte schlimmeres verhindert werden.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wie geriet der Automat in Brand? Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)
dpa Wie geriet der Automat in Brand? Die Polizei sucht nach Zeugen. (Symbolbild)

Mit einem 15.000 Euro-Schaden schlägt das Feuer zu Buche. Durch das beherzte Eingreifen eines Trambahnfahrers konnte schlimmeres verhindert werden.

Haidhausen - Ein Trambahnfahrer bemerkte Donnerstagnacht gegen 2:15 Uhr den brennende Geldautomaten. Sofort stoppte er seine Bahn, griff nach einem Feuerlöscher aus der Straßenbahn und eilte zu den Flammen. Zwei Fahrgäste kamen dem 40-Jährigen zu Hilfe, schließlich gelang es den dreien, das Feuer zu löschen.

Durch den Brand entstand an einem der beiden Geldautomaten, die in einen ehemaligen Verkaufsstand eingebaut waren, ein Schaden von ca. 15.000 Euro. Verletzt wurde bei den Löscharbeiten niemand. Aber warum geht ein Geldautomat plötzlich in Flammen auf? Offenbar wurde er vorsätzlich angezündet. Davon gehen die Brandfahnder jedenfalls nach ersten Einschätzungen aus.


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 13, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lesen Sie auch: Fahrgäste wütend auf MVG Chaos bei der U6: Das sind die Gründe

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren