Geistig verwirrte Frau (35) zündet eigenes Sofa an

Das hätte böse enden können: Eine 35-jährige Münchnerin hat kurzerhand ihr Sofa im fünften Stock eines Wohngebäudes in der Altstadt angezündet. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern, die Frau wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Gegen 16 Uhr meldete die Frau den Brand bei der Feuerwehr. (Symbolbild)
dpa Gegen 16 Uhr meldete die Frau den Brand bei der Feuerwehr. (Symbolbild)

Altstadt - Am Sonntagnachmittag setzte eine offensichtlich geistig verwirrte 35-jährige Frau ihr Sofa in einer Zwei- Zimmer-Wohnung in der Altstadt in Brand. Die Frau wohnt dort mit ihrem Ehemann, der zu dem Zeitpunkt allerdings nicht zuhause war.

Die 35-Jährige selbst rief die Feuerwehr, die den Brand löschen konnte. In der Wohnung entstand ein Schaden in Höhe von etwa 20000 Euro durch Ruß und Rauch.  Bewohner des Hauses kamen durch die Zündlerei nicht zu Schaden.

Die Ermittlungen der Brandfahnder ergaben, dass die Münchnerin das Sofa wohl absichtlich angezündet hat. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und wird am Montag dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der muss entscheiden, ob sie eine Haftstrafe bekommt oder in einer psychiatrischen Klinik untergebracht wird..

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren