Gefangen in 28 Meter Höhe: Arbeiter aus defekter Gondel befreit

Helfer der Münchner Feuerwehr haben am Donnerstagabend zwei Arbeiter aus einer defekten Außengondel an einer Hausfassade befreit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Feuerwehreinsatz in München-Aubing. Dort standen Holzschuppen in Flammen. (Symbolbild)
Stephan Jansen/dpa (Symbolfoto) Feuerwehreinsatz in München-Aubing. Dort standen Holzschuppen in Flammen. (Symbolbild)

Nymphenburg - Aus 28 Metern Höhe haben Helfer der Münchner Feuerwehr am Donnerstag gegen 18 Uhr zwei Arbeiter in Nymphenburg aus einer misslichen Lage befreit: Die Männer saßen in einer defekten Außengondel an einer Hausfassade am Birketweg in Nymphenburg fest, wie die Feuerwehr am Freitag mitteilte.

Die Arbeiter riefen in ihrer Not die Feuerwehr. 

Mit einer Drehleiter und einem Rettungskorb brachten Helfer der Höhenrettungsgruppe die Arbeiter sicher nach unten. 

"Da keine weitere Gefahr besteht, wird eine Reparatur oder Demontage der defekten Außengondel vom Gebäudebesitzer veranlasst", so die Münchner Feuerwehr.

Lesen Sie auch: Hier entstehen 20 Wohnungen für städtische Angestellte

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren