Gefährlich! Viel zu schnell auf der Fanmeile

Obwohl die Leopoldstraße vor allem nach den Spielen der Deustchen Nationalmannschaft voller Menschen ist, erwischt die Polizei Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auf der Fanmeile in der Leopoldstraße hat die Polizei mehrere Raser erwischt.
Daniel von Loeper Auf der Fanmeile in der Leopoldstraße hat die Polizei mehrere Raser erwischt.

Obwohl die Leopoldstraße vor allem nach den Spielen der Deustchen Nationalmannschaft voller Menschen ist, erwischt die Polizei Autofahrer mit überhöhter Geschwindigkeit.

Schwabing - Während und nach den WM-Vorrundenspielen hat die Polizei auf der Leopoldstraße Fahrzeuge beobachtet, die offensichtlich zu schnell fuhren. Die Fahrer gefährdeten dadurch Fußgänger, die sich wegen der Fußballübertragungen und den anschließenden Feierlichkeiten an der Leopoldstraße aufhielten oder überquerten.

Beim WM-Spiel Deutschland gegen Algerien am Montag, 30. Juni, hat die Polizei deshalb Geschwindigkeitskontrollen auf der Leopoldstraße durchgeführt und mehrere Raser erwischt.Spitzenreiter war ein Motorradfahrer mit 92 km/h auf Höhe des Siegestores.

Die Münchner Polizei weist darauf hin, dass das Vorbeifahren mit überhöhter Geschwindigkeit an den belebten Gehwegen zu einer hohen Gefährdung der dortigen Fußgänger führt. Während der WM-Spiele halten sich eine große Anzahl von Personen auf den Gehwegen der Leopoldstraße auf. Die Polizei bittet darum, Rücksicht zu nehmen und die Geschwindigkeit der Situation anzupassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren