Fußgängerin übersieht Auto - schwer verletzt

Am Freitagabend hat sich in Großhadern ein Unfall ereignet. Eine Fußgängerin wollte die Straße überqueren, übersah dabei ein Auto und wurde schwer verletzt.
| AZ/aw
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Eine Kraillingerin möchte die Würmtalstraße überqueren und übersieht dabei ein sich näherndes Auto. (Symbolfoto)
Lukas Schulze/dpa Eine Kraillingerin möchte die Würmtalstraße überqueren und übersieht dabei ein sich näherndes Auto. (Symbolfoto)

Am Freitagabend hat sich in Großhadern ein Unfall ereignet. Eine Fußgängerin wollte die Straße überqueren, übersah dabei ein Auto und wurde schwer verletzt.

München - Am Freitagabend gegen 19 Uhr wollte eine 47-Jährige aus Krailling die Würmtalstraße in Großhadern auf Höhe der Hausnummer 104 überqueren. Dafür trat sie zwischen den parkenden Autos auf die Fahrbahn.

In diesem Moment fuhr ein 36-jähriger Münchner mit seinem Pkw die Straße in westlicher Richtung entlang. Durch die dunkle Bekleidung der Frau konnte der Fahrer die 47-Jährige nicht rechtzeitig erkennen und einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden, das berichtet die Polizei am Sonntag.

Wegen dunkler Bekleidung - Fahrer übersieht Fußgängerin

Durch die Kollision kam die Frau zu Fall und verletzte sich dabei schwer. Der herbeigerufene Rettungswagen brachte die verletzte Frau zur stationären Aufnahme in ein Münchner Krankenhaus.

An dem Pkw stand durch den Unfall ein Sachschaden in Höhe von 2.500 Euro.


Präventionshinweis der Münchner Polizei

- Benutzen Sie beim Überqueren der Fahrbahn soweit möglich immer eine Fußgängerfurt mit Ampel oder einem Zebrastreifen
- Treten Sie nie vor oder hinter einem Sichthindernis (z.B. parkender Pkw) auf die Fahrbahn; zwischen geparkten Fahrzeugen ist ein Fußgänger unsichtbar
- Tragen Sie kontrastreiche, helle Kleidung, um bei Dunkelheit besser erkannt zu werden

Lesen Sie hier: Bei Polizeieinsatz - 18-Jähriger mischt sich ein und attackiert Beamte

Lesen Sie hier: Ein Toter - So kam es zum Horror-Unfall auf der A8 bei München

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren