Fußgänger spart sich Ampel - Auto erfasst ihn

Die Fußgängerampel an der Aschheimer Straße stand gerade auf Grün, doch der 37-Jährige wollte wohl den schnellsten Weg nehmen. Diese Abkürzung hatte Konsequenzen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der Fußgänger hätte sogar bei Grün ordnungsgemäß gehen können.
dpa Der Fußgänger hätte sogar bei Grün ordnungsgemäß gehen können.

Ramersdorf - Der Autofahrer bog gerade links von der Anzinger Straße ab, als hinter der Kreuzung auf der Aschheimer Straße plötzlich ein Fußgänger vor ihm auftauchte. Der 28-Jährige konnte am Donnerstagabend nicht mehr rechtzeitig bremsen, laut eigener Aussage hatte er den dunkel gekleideten Mann schlicht übersehen.

Der Fußgänger wurde auf die Fahrbahn geschleudert. Zeugen beobachteten, wir er zuvor seinen Weg abkürzte und die Fußgängerampel ignorierte - obwohl die gerade auf Grün für ihn stand! Doch der Mann hatte verhältnismäßig Glück, den Aufprall überstand erl mit leichten Verletzungen. Im Krankenhaus konnte der 37-Jährige ambulant versorgt werden.

Der  Autofahrer blieb unverletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 1.500 Euro.

Lesen Sie hier: Wie dreist - Mann überfällt 81-Jährigen im U-Bahn-Klo

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren