Frühling da: Murmeltiere im Münchner Zoo sind erwacht

Im Tierpark Hellabrunn ist der Frühling nicht nur kalendarisch da, auch zoologisch: Die Murmeltiere sind aus ihrem Winterschlaf erwacht, die ersen Tiere wurden in ihrer Anlage gesehen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Murmeltiere in Hellabrunn sind aus ihren Winterschlaf erwacht.
Tierpark Hellabrunn/Stephanie Pittner Die Murmeltiere in Hellabrunn sind aus ihren Winterschlaf erwacht.

Thalkirchen - Pünktlich zum kalendarischen Frühlingsanfang sind in Hellabrunn die Murmeltiere erwacht. Die ersten Tiere wurden in ihrer Anlage gesichtet.

Für gewöhnlich halten Murmeltiere einen ausgedehnten Winterschlaf, der bis zu sieben Monate dauern kann. Während des Winterschlafes reduziert sich der Energieverbrauch der Tiere erheblich. Das Erwachen im Frühling wird über die Außentemperatur ausgelöst. Und die signalisierte den Tieren nun, dass es Zeit ist fürs Aufwachen.

"Egal, ob sich der Frühling nun wirklich durchsetzt oder es im April nochmals schneit: Wenn die ersten Knospen sprießen und die Vögel zwitschern, lohnt sich auf jeden Fall ein Frühlingsspaziergang durch Hellabrunn", so Tierpark-Direktor Rasem Baban.

Dank der steigenden Temperaturen können je nach Wetterlage nun auch wieder die Gorillas und die Schimpansen auf ihre Außenanlagen und auch die Hellabrunner Elefanten genießen es, wieder mehrere Stunden am Tag an der frischen Luft zu sein. Außerdem werden in den kommenden Tagen die Wassergräben im Tierpark, deren Wasser in den Wintermonaten abgelassen wurde, nach und nach wieder mit Wasser befüllt.

Lesen Sie hier: Fischotter an der Isar angekommen - Sorge um Fischbestand?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren