Freimann: Mann (46) grüßt Passanten mit Nazi-Parolen

In der Lotte-Branz-Straße hat ein 46-Jähriger Fußgänger mit "Heil Hitler" und anderen nationalsozialistischen Parolen "begrüßt".
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Polizei nahm den 46-Jährigen vorläufig fest.
Patrick Seeger/dpa Die Polizei nahm den 46-Jährigen vorläufig fest.

Freimann - Zeugen hatten am Donnerstagabend die Polizei über die "Heil Hitler"-Rufe des 46-Jährigen informiert. Eine Streife konnte daraufhin vor Ort feststellen, dass sich der 46-Jährige zusammen mit einem anderen Mann lautstark über den Zweiten Weltkrieg unterhielt.

Der Münchner "begrüßte" dabei vorbeikommende Passanten mit nationalsozialistischen Parolen. Dies konnte durch eine Zivilstreife gehört und aufgezeichnet werden.

Daraufhin wurde der 46-Jährige einer Kontrolle unterzogen, vorläufig festgenommen und wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen angezeigt. Nach der polizeilichen Sachbearbeitung wurde er wieder entlassen.

Die Ermittlungen hat das Kommissariat 44 (Staatsschutzdelikte) übernommen.

Lesen Sie hier: Buben rassistisch beschimpft - Polizei ermittelt Rollifahrerin

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren