Frau (39) beißt Polizisten viermal in den Arm

Eine Frau hat sich am Sonntagabend renitent gegen einen Platzverweis vor der Wohnung ihres Ex-Partners gewehrt. Zunächst schlug die 39-Jährige nach einer Beamtin, ehe sie bei ihrer Festnahme zur Beißerin mutierte.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Als sie der 39-jährigen Frau einen Platzverweis ausgesprochen hatten, eskalierte die Situation.
dpa Als sie der 39-jährigen Frau einen Platzverweis ausgesprochen hatten, eskalierte die Situation.

München - Am Sonntag versuchte eine 39-Jährige gegen 20.00 Uhr, trotz eines bestehenden gerichtlich angeordneten Kontaktverbots, in die Wohnung ihres Noch-Ehemanns zu gelangen. Weil dieser seine Ex-Partnerin jedoch nicht reinlassen wollte, trat die Frau mehrfach gegen die Wohnungstür.

Daraufhin verständigte der 31-jährige Noch-Ehemann die Polizei. Um die Situation vor der Wohnung des Mannes zu beruhigen sprachen die eintreffenden Polizeibeamten der 39-jährigen Frau einen Platzverweis aus. Weil sich die Frau jedoch nicht von der Wohnungen ihres Ex-Partners entfernen wollte, wurde sie durch die Polizisten in Gewahrsam genommen.

Wiesn-Blaulicht: Vergewaltigung, Hitler-Gruß, Falschgeld

Erst schlagen, dann beißen - Frau wütet gegen Polizei

Dabei eskalierte die Situation: Die Frau biss einen 21-jährigen Polizeibeamten viermal in seinen linken Arm. Dieser erlitt mehrere Bisswunden sowie eine Schürfwunde. Zuvor hatte die 39-Jährige bereits mehrfach nach der Kollegin (22) des Polizeibeamten geschlagen.

Die Konfrontation mit der "Beißerin von Mossach" hat für den 21-Jährigen weitreichendere Folgen: Aufgrund der erlittenen Biss-Verletzungen ist der junge Beamte bis auf Weiteres nicht mehr dienstfähig.

Marihuana und Softairpistole gefunden: Münchner Gräfin (23) mit halbem Kilo Drogen verhaftet

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren