Fleißiger Lehrer aus der Au löst Polizeieinsatz aus

Er korrigiert in der Schule bis nachts um 3 Uhr Abiturprüfungen. Der Hausmeister hält ihn für einen Einbrecher.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Diensthund spürte den vermeintlichen Einbrecher auf. (Symbolbild)
Hendrik Schmidt/dpa Der Diensthund spürte den vermeintlichen Einbrecher auf. (Symbolbild)

Au - Kurioser Vorfall in der Au: Ein Hausmeister, der im Pestalozzi-Gymnasium in der Eduard-Schmid-Straße wohnt, wird mitten in der Nacht durch ungewöhnliche Geräusche geweckt. Weil um drei Uhr morgens in der Schule normalerweise noch nichts los ist, denkt er natürlich sofort an einen Einbrecher, der durch die Gänge schleicht. Der Hausmeister informiert die Polizei.

Verdutzer Lehrer korrigiert Abiprüfungen

Mehrere Streifen rücken an. Beamte umstellen das Schulgebäude. Mit einem Spürhund beginnen die Polizisten das Gymnasium zu durchsuchen.

In einem der Klassenzimmer schrecken sie einen Lehrer auf. Der 50-Jährige saß hochkonzentriert am Schreibtisch und korrigierte Abiturprüfungen. Zuhause habe er nicht die nötige Ruhe, erklärte er den etwas verdutzten Polizisten, deshalb habe er in der Schule mit der Korrektur begonnen. Dabei hatte der fleißige Lehrer allerdings völlig die Zeit vergessen und gar nicht gemerkt, dass es bereits weit nach Mitternacht war und er noch immer über den Prüfungen saß.

Lesen Sie auch: Heizung kaputt - Eiszeit bei Münchner Polizisten

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren