Feuerwehreinsatz sorgt für Stau im Münchner Altstadtringtunnel

Der Fahrer eines Lastwagens ist mit seinem Lkw an der Fahrspurbegrenzung einer Baustelle hängen geblieben: Die Feuerwehr muss die Fahrbahn räumen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Blick in den Altstadtringtunnel. (Symbolbild)
Blick in den Altstadtringtunnel. (Symbolbild) © imago images/imagebroker

Lehel - Am Dienstagnachmittag hat eine verschobene Fahrspurbegrenzung für starke Verkehrsbehinderungen im Altstadtringtunnel gesorgt, berichtet die Münchner Feuerwehr.

Feuerwehr rückt die zwei Tonnen schwere Teile an ursprüngliche Position

Der Fahrer eines stadtauswärts fahrenden Lastwagens war gegen 13.20 Uhr mit seinem Fahrzeug an der Fahrspurbegrenzung einer Baustelle hängengeblieben. Dabei wurden zwei Elemente dieser Absperrung in die Fahrbahn gedrückt.

Die Polizei informierte die Feuerwehr, die die etwa zwei Tonnen schweren Betonteile "mit Hilfe einer Brechstange, Material von der Baustelle und Muskelkraft" wieder an ihre ursprüngliche Position rückte. Für die Arbeitsdauer von etwa 45 Minuten sperrte die Polizei im Tunnel die Fahrspur Richtung Prinzregentenstraße. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren