Fehler der Stadt beim München-Modell?

Die Verwaltung soll dem Stadtrat über die bisherigen Vertragsgestaltungen mit privaten Investoren über ihre Grundstücke berichten, fordert jetzt die FDP-Fraktion im Stadtrat.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Elisabeth-Krohn-Straße am Ackermannbogen.
Die Elisabeth-Krohn-Straße am Ackermannbogen. © Google Maps

Schwabing - Dabei geht es um den Bau von Wohnungen nach den städtischen Programmen München-Modell-Miete und München-Modell-Eigentum.

"Hierbei ist darzustellen, wie die Förderabsichten der Stadt wirksam in den Verträgen abgesichert sind", so die FDP.

Zur Begründung führt sie an, dass die Stadt bei der Vertragsgestaltung am Ackermannbogen (Elisabeth-Krohn-Straße) Fehler bei der Vertragsgestaltung mit dem privaten Investor über Wohnungen nach dem München-Modell gemacht habe.

Die FDP: "Die sich daraus ergebenen Folgen müssen nun die Mieter mit höheren Mieten bezahlen."

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren