Fehlalarm am Stachus: S-Bahn kurzzeitig gesperrt

Wegen eines Feueralarms am Stachus wurde der S-Bahnhof gesperrt. S-Bahnen fuhren ohne Halt weiter. Dann: Entwarnung.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Feueralarm am Stachus. Der S-Bahnhof wurde gesperrt, Züge fahren ohne Halt durch.
dpa Feueralarm am Stachus. Der S-Bahnhof wurde gesperrt, Züge fahren ohne Halt durch.

München – Kurzes Innehalten am frühen Donnerstagnachmittag. Ein Feueralarm am Karlsplatz sorgte für eine Sperrung des S-Bahnhofes.

Schon wieder Störung auf der Stammstrecke? Nach Brandstiftung und GDL-Streik wäre das der dritte Ausfall für die Münchner S-Bahn in dieser Woche gewesen. Doch um 14.35 gibt die Feuerwehr gegenüber der AZ Entwarnung: Es war ein Fehlalarm. Schon nach wenigen Minuten konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Die S-Bahnen halten inzwischen auch wieder an der Haltestelle Karlsplatz (Stachus). Durch die kurze Sperrung wurde der Fahrplan nicht so erheblich gestört, dass es zu Verspätungen kommt.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren