Fast 800 Gramm Marihuana in der Wohnung der Mutter

Auf dem Weg zu Kunden schnappt die Polizei einen Drogendealer. Wie sich herausstellt, nutzte der Mann die Wohnung seiner Mutter als Versteck für seine Ware.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der 47-Jährige deponierte das Päckchen Marihuana in dem Auto des Nebenbuhlers
dpa Der 47-Jährige deponierte das Päckchen Marihuana in dem Auto des Nebenbuhlers

Auf dem Weg zu Kunden schnappt die Polizei einen Drogendealer. Wie sich herausstellt, nutzte der Mann die Wohnung seiner Mutter als Versteck für seine Ware.

Ramersdorf – Am Mittwochnachmittag hat die Münchner Polizei in Ramersdorf einen 23-Jährigen verhaftet, der offenbar beachtliche Mengen an Drogen unter die Leute gebracht hat. Der Mann, auf den die Polizei durch umfangreiche Ermittlungen gestoßen war, war gerade auf dem Weg, eine Lieferung Marihuana an den Mann zu bringen, als die Beamten ihn stoppten. Bei ihm wurden 30 Gramm Marihuana gefunden.

Erfolgreiche Wohnungsdurchsuchung bei der Mutter

Wie sich wenig später herausstellte, lagerte der Dealer seine Drogen in der Wohnung seiner Mutter. Dort fand man bei einer Durchsuchung weitere 760 Gramm Marihuana, was einem Straßenwert von ungefähr 7.600 Euro entspricht. Zudem wurden mehrere Feinwagen und umfangreiches Verpackungsmaterial sichergestellt. Darüber, ob die Mutter von den fragwürdigen Geschäften ihres Sohnes wusste, wurde zunächst nichts bekannt.

Der 23-Jährige wurde zur Prüfung der Haftfrage dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren