Fahranfängerin (19) rast mit 114 km/h durch Ingolstädter Straße

Eine 19-Jährige ist am Freitag mit über 100 Sachen durch die Ingolstädter Straße in München gerast. Ihren Führerschein hatte die junge Frau gerade erst gemacht.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Beamten zogen die 19-Jährige aus dem Verkehr.
dpa Die Beamten zogen die 19-Jährige aus dem Verkehr.

Freimann - In der Fahrschule gelernt haben sollte sie etwas anderes: Eine 19-Jährige ist am Freitagabend von der Polizei in der Ingolstädter Straße mit 114 km/h gemessen worden. Erlaubt sind dort 50 Kilometer pro Stunde.

Da in diesem Bereich der Ingolstädter Straße vermehrt sehr hohe Geschwindigkeitsverstöße festgestellt wurden, führt die Polizei hier verstärkt Messungen durch - so fiel auch die 19-Jährige auf.

Zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot

Bei der Höhe der Geschwindigkeitsübertretung sieht der Bußgeldkatalog 280 Euro, zwei Punkte im Verkehrszentralregister und zwei Monate Fahrverbot vor. Da die 19-Jährige ihren Führerschein noch auf Probe hat, wurde auch die zuständige Führerscheinstelle informiert.

Lesen Sie hier: Raser brettern mit 130 km/h über den Mittleren Ring

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren