Enkeltrickbetrüger ergaunern 15.000 Euro in Bogenhausen

Eine Frau gibt sich am Telefon als Freundin des Enkels aus und ergaunert 15.000 Euro von einem Rentner.
| AZ/rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Rentner wurde durch den Enkeltrickbetrug um 15.000 Euro erleichtert. (Symbolbild)
Julian Stratenschulte/dpa Ein Rentner wurde durch den Enkeltrickbetrug um 15.000 Euro erleichtert. (Symbolbild)

Bogenhausen - Eine Frau, die vortäuschte, die Freundin seines Enkels zu sein, erzählte einem über 80 Jahre alten Münchner am Telefon, dass sie in Schwabing eine Wohnung kaufen wollen. Der Rentner glaubt die Geschichte. Am Freitag hebt er 15.000 Euro ab, die er wenig später in der Gebelstraße einem Fremden übergibt.

Nach zweitem Anruf wird Rentner misstrauisch

Wenig später ruft die Frau wieder an, er solle weitere 15.000 Euro abheben. Der Senior wird misstrauisch, ruft die Polizei. Die zweite Geldübergabe findet nicht mehr statt. Doch die ersten 15.000 Euro sind verschwunden.

Lesen Sie auch: Einbrecher lieben Zahnarzt-Praxen

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren