Einbrecher hinterlässt DNA-Spuren

Eine DNA-Spur überführt den Einbrecher eines Supermarkts in der Landwehrstraße. Der Mann hatte die Kasse des Geschäftes geleert.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Täter stieg durch ein Fenster ein (Symbolbild).
dpa Der Täter stieg durch ein Fenster ein (Symbolbild).

Ludwigsvorstadt - Ende November 2014 wurde in ein Lebensmittelgeschäft in der Landwehrstraße eingebrochen. Über ein gekipptes Oberlicht stieg der Täter ein. Im Laden angekommen, machte er sich an der Kasse zu schaffen. Er entwendete das darin enthaltene Bargeld und flüchtete unerkannt.

Jetzt teilt die Polizei mit, dass sie DNA-Spuren, die am Tatort gesichert worden waren, zuordnen konnte. Das Bayerische Landeskriminalamt ermittelte demnach einen 40-jährigen Mann aus dem Landkreis bad Tölz, der momentan ohne festen Wohnsitz ist.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren