Ehestreit: Ehefrau attackiert ihren Mann mit Schere

Eine 47-Jährige hatte eine Haushaltsschere zu einer Aussprache mit ihrem Ehemann weit nach Mitternacht mitgebracht. Das Gespräch endete für ihren Gatten fast tödlich.
| Willi Bock
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Eine 47-Jährige hatte eine Haushaltsschere zu einer Aussprache mit ihrem Ehemann weit nach Mitternacht mitgebracht. Das Gespräch endete für ihren Gatten fast tödlich.

Hasenbergl - Um ein Haar wäre ein Ehestreit am Hasenbergl tödlich ausgegangen. Das Ehepaar lebt getrennt, und der Mann hat inzwischen eine neue Freundin. Da drängte die 47 Jahre alte Ehefrau mitten in der Nacht auf eine Aussprache.

Nach ein Uhr in der Nacht zum Montag kam der 43-Jährige – und brachte seine Freundin mit. Die Drei trafen sich in der Nöheder Wohnung auf der Straße. Der Streit eskalierte und wurde laut – da stach die verlassene Ehefrau mit einer Haushaltsschere zu. Gäste einer Kneipe sahen den Streit und riefen um 1.40 Uhr über einen Taxifahrer die Polizei.

Der Mann kam mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik. Nach einer Notoperation ist er inzwischen außer Lebensgefahr. Die Ehefrau wurde festgenommen und hat die Tat der Mordkommission gestanden. Der Vorwurf: versuchtes Tötungsdelikt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren