Doch keine Unterkunft für Wohnungslose

In das ehemalige Studentenheim in der Knorrstraße ziehen nun doch keine Wohnungslosen ein -  sondern Studenten. Und mit ihnen wohl viele Fahrräder.
| Almut Ringleben
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Knorrstraße 29.
Google Street View Die Knorrstraße 29.

In das ehemalige Studentenheim in der Knorrstraße ziehen nun doch keine Wohnungslosen ein -  sondern Studenten. Und mit ihnen wohl viele Fahrräder.

Milbertshofen -  Im vergangenenen Jahr wurde der Antrag gestellt, der sowohl bei der Milbertshofener Bevölkerung als auch im Bezirksausschuss auf wenig Gegenliebe stieß: Das ehemalige Studentenwohnheim in der Knorrstraße 29 sollte in eine Unterkunft für Wohnungslose umgewandelt werden.

Der Bezirksausschuss stimmte mehrheitlich dagegen, das Sozialreferat ließ verlauten, das Vorhaben werde nicht realisiert.

Jetzt gibt es einen neuen Plan für die Nummer 29: ein Haus mit 104 Wohnapartments für Studenten und Menschen, die nur kurzfristig in München arbeiten.

Auch Aufenthaltsräume soll es geben. Praktisch: eine Tiefgarage mit 23 Stellplätzen und – wohl eher für die Studenten – genügend Fahrradstellplätze.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren