Diskussion mit Merk: "Denkmalschutz und Stadtgestalt"

Wie kann München seinen Charakter bewahren? Mit dieser Frage befasst sich eine Podiumsdikussion. Mit dabei sind der Münchner Heimatpfleger und Stadtbaurätin Elisabeth Merk.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Auch Stadtbaurätin Elisabeth Merk sitzt bei der Veranstaltung auf dem Podium.
Martha Schlüter Auch Stadtbaurätin Elisabeth Merk sitzt bei der Veranstaltung auf dem Podium.

Wie kann München seinen Charakter bewahren? Mit dieser Frage befasst sich eine Podiumsdikussion in der Rathausgalerie. Mit dabei sind der Münchner Heimatpfleger und Stadtbaurätin Elisabeth Merk.

Altstadt - Seit einer Woche läuft in der Rathausgalerie die Ausstellung "München: Kontinuität und Aufbruch" über Stadtentwicklung der letzten 20 Jahre. Dazu gibt es ein vielseitiges Rahmenprogramm, das am Dienstag, 21. Januar, mit einer Podiumsdiskussion beginnt.

Unter dem Motto "Denkmalschutz und Stadtgestalt – Wie kann die Münchner Altstadt ihren Charakter bewahren?“ diskutieren Stadtbaurätin Elisabeth Merk, die Regensburger Planungs- und Baureferentin Christine Schimpfermann, der Münchner Heimatpfleger Gert G. Goergens, Meike Gerchow vom Denkmalnetz Bayern sowie die Architekten Alexander Fthenakis und Professor Andreas Hild.

Gert Goergens hält einen Einführungsvortrag, Nicolette Baumeister vom Büro Baumeister München moderiert.

Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Rathausgalerie.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren