Die Ismaninger Straße in Bogenhausen: Eine Meile voller Kontraste

AZ-Stadtspaziergänger Sigi Müller schlendert über die Ismaninger Straße – Prächtiges, Altes und Neues sind hier vereint. Es gibt viel zu schauen.
| Sigi Müller
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein schmuckes Eck an der Ismaninger Straße, das sein Aussehen seit langem bewahren hat können. Nun gut, die Trambahnen sind moderner geworden.
Sigi Müller 8 Ein schmuckes Eck an der Ismaninger Straße, das sein Aussehen seit langem bewahren hat können. Nun gut, die Trambahnen sind moderner geworden.
Was für ein Palast: der Bundesfinanzhof, erbaut 1909.
Sigi Müller 8 Was für ein Palast: der Bundesfinanzhof, erbaut 1909.
Was für ein schöner, alter Käfer.
Sigi Müller 8 Was für ein schöner, alter Käfer.
Auch der Blick hoch lohnt sich hier.
Sigi Müller 8 Auch der Blick hoch lohnt sich hier.
Was für eine herrliche Ruhe diese Backsteinfassade doch ausstrahlt.
Sigi Müller 8 Was für eine herrliche Ruhe diese Backsteinfassade doch ausstrahlt.
Sicherlich der berühmteste Bau der ganzen Straße: die Villa Stuck.
Sigi Müller 8 Sicherlich der berühmteste Bau der ganzen Straße: die Villa Stuck.
Rot aufgestelzt: der Erweiterungsbau vom Rechts der Isar.
Sigi Müller 8 Rot aufgestelzt: der Erweiterungsbau vom Rechts der Isar.
Pikant: Blick in ein Galerieschaufenster an der Ismaninger.
Sigi Müller 8 Pikant: Blick in ein Galerieschaufenster an der Ismaninger.

Bogenhausen - Mehrmals war ich in letzter Zeit in der Ismaninger Straße, und immer wieder merke ich, dass man diese Straße nicht so recht auf einen Nenner bringen kann. Ich habe das Gefühl, als hätte man versucht, das Bild, welches sich in dem einen Moment vor einem aufbaut, bereits im nächsten Moment wieder zu brechen. Die Bogenhauser Prachtmeile ist einfach zu vielfältig und zu vielgestaltig.

Ismaninger Straße: Eine Prachtmeile mit vielen Brüchen

Die Straße beginnt am Max- Weber-Platz, an der Ecke steht gleich ein modernes Ärztehaus. Gegenüber stehen mehrere schöne Gründerzeitgebäude. Die 17er Tram rumpelt durch die Straße. Und sehr bald taucht der große, reichlich verbaute Komplex des Klinikums rechts der Isar auf. Da ist schon der erste Bruch.

Vor zur Kreuzung Prinzregenten Straße, wo links das beeindruckende Gebäude der Villa Stuck liegt. Schaut man die Straße hinunter, glänzt der Friedensengel auf seiner Säule golden in der Sonne. Viele wunderschöne Altbauten zu beiden Seiten der Straße haben sich hier erhalten. Verziert mit Heiligenfiguren und Ornamenten.

Rot aufgestelzt: der Erweiterungsbau vom Rechts der Isar.
Rot aufgestelzt: der Erweiterungsbau vom Rechts der Isar. © Sigi Müller

Ein altes, schön restauriertes Backstein-Haus beherbergt eine Rahmen- und Grafik-Werkstatt, und in einem der Schaufenster entdecke ich eine alte Karte vom Englischen Garten. Eine Werkstatt für Bildrestaurierung und Rahmung zeigt dagegen eher Pikantes in der Auslage. Und alteingesessen, mit dem Hubertushirsch am Giebel, trotzt der Bogenhauser Hof den Zeitläuften.

Widersprüchliche Kontraste in Bogenhausen

Ein gutes Stück weiter stehen einige schön restaurierte Autos geparkt am Straßenrand, dann kommen die Bögen der Werkstatt des "Kfz Team Bogenhausen". Würde noch eine alte Zapfsäule vor der Werkstatt stehen, könnte man sich in die 50er oder 60er Jahre zurückversetzt fühlen. Ich würde einen Tankwart erwarten, der in Uniform mit Schildmütze um die Ecke kommt, tankt und die Fenster wischt. Vermutlich ein Geheimtipp im Viertel, dieser Autoschrauber, nicht nur für Oldtimer.

Was für ein schöner, alter Käfer.
Was für ein schöner, alter Käfer. © Sigi Müller

Restaurants, Maklerbüros, Friseursalons, ein Geschäft mit allem für Hund und Katze, Interieur und Design. Recht modern sieht dagegen wieder das Gebäude des EWH aus, des Europäischen Wirtschaftsverbands für Handelsvermittlung und Vertrieb.

Und irgendwann auf dem Weg, fast am Ende der Ismaninger Straße, scheint man dann sogar vor einem gewaltigen Schloss zu stehen, riesig ist der Komplex des Bundesfinanzhofs, bekanntlich die letzte Instanz in Sachen Finanzstreitigkeiten mit dem Staat.

Nein, langweilig ist die Ismaninger Straße auf keinem Abschnitt. Es gibt viel zu sehen – auch viele oft widersprüchliche Kontraste.

In diesem Sinne eine schöne Woche
Ihr Sigi Müller

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren