"Dich mach ich platt": Suff-Schlägerei in Disco "Crash"

Promillelastige Partynacht im „Crash“ in der Ainmillerstraße: Zwei Türsteher setzen einen randalierenden 17-Jährigen vor die Tür – am Ende müssen drei Streifenwagen anrücken
| Ralph Hub
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Tatort Ainmillerstraße: Im „Crash“ sind drei betrunkene Jugendliche völlig ausgeflippt.
Klaus Primke Tatort Ainmillerstraße: Im „Crash“ sind drei betrunkene Jugendliche völlig ausgeflippt.

Schwabing - Der juristische Ärger, den sich drei betrunkene Schüler bei einer wilden Partynacht in der Schwabinger Disco „Crash“ eingefangen haben, schmerzt garantiert länger als der Kater: Sie müssen sich wegen Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand und versuchter Gefangenenbefreiung verantworten.

Angefangen hat alles am Donnerstagabend mit einer Rangelei in dem Club in der Ainmillerstraße. Zwei Türsteher setzen einen 17-Jährigen daraufhin an die frische Luft. Doch der Schüler hatte keine Lust zu gehen. Es kam zur Prügelei. Einer seiner Spezl versuchte, den 17-Jährigen zu befreien.

Eine Polizeistreife versuchte den Streit zu schlichten. „Dich mach ich platt“, drohte der 17-Jährige im Suff der Streife. Mit dem Gipsverband seiner rechten Hand schlug er nach einem der Polizisten. Erst mit Hilfe einer weiteren Streife gelang es, auch den zweiten Randalierer zu überwältigen.

Dann tauchten etwa ein halbes Dutzend weiterer junger Burschen auf. Sie bedrohten die Polizisten, wollten ihre Freunde „raushauen“. Erst als einer der Polizisten seine Waffe zog, verdrückten sich die Männer wieder.

Ein weiterer 17-Jähriger markierte dagegen den starken Mann. Er riss sich sein Hemd vom Leib und forderte die Polizisten auf: „Kommt nur her, ich zeig’s euch.“ Auch er lag wenig später gefesselt auf dem kalten Gehsteig vor dem „Crash“.

Das angetrunkene und streitlustige Trio wurde in mehreren Streifenwagen zur Wache gebracht. Jeder der drei Schüler hatte deutlich über ein Promille Alkohol im Blut. Gegen alle drei wurde Anzeige erstattet. Auch gegen die beiden Türsteher wird ermittelt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren