Der kleine Prinz: Ein Film, den es nicht geben durfte

Das Werk entstand als Prestigeprojekt der DDR – und konnte jahrzehntelang nicht gezeigt werden. Diesen Donnerstag wird "Der kleine Prinz" wird diesen Donnerstag im Filmmuseum gezeigt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
„Der kleine Prinz“ wurde nur einmal ausgestrahlt.
Filmmuseum „Der kleine Prinz“ wurde nur einmal ausgestrahlt.

München - Der bekannte Regisseur Konrad Wolf drehte 1966 „Der kleine Prinz“, nach dem bekannten Buch von Antoine de Saint-Exupéry. Mit dem Film sollte das DDR-Farbfernsehen feierlich auf Sendung gehen.

Donnerstag im Filmmuseum: Der Kleine Prinz

Doch die Stoffrechte waren nicht rechtzeitig gesichert worden, deshalb war der Film nur ein einziges Mal zu sehen, sechs Jahre nach seiner Entstehung. Danach ging das Staatsfernsehen nie wieder ein rechtliches Risiko ein.

Jetzt ist die Urheber-Frist für das Werk abgelaufen. Das Filmmuseum zeigt den Film in der Open Scene.

Veranstaltungsort: Filmmuseum

Beginn: 19 Uhr

Eintritt: 6 / 5 Euro

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren