Der Aushilfs-Beichtstuhl von der Au

In der Pfarrkirche Mariahilf in der Au steht ein ungewöhnlicher Beichtstuhl, der viele Fragen aufwirft...
| Annette Zoch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Hinter dieser Holztür wartet die Beicht-Aushilfe. Welche Strafen sie wohl aufbrummt?
Annette Zoch Hinter dieser Holztür wartet die Beicht-Aushilfe. Welche Strafen sie wohl aufbrummt?

Interessante Beobachtung in der Pfarrkirche Mariahilf: Dort gibt es eine Beicht-Aushilfe

Au -
Bei einem Besuch in der Pfarrkirche Mariahilf fällt ein interessantes Schild ins Auge: "Beicht-Aushilfe" steht dort geschrieben.

Was das wohl sein mag? Haben die Menschen in der Au besonders viel zu beichten? Braucht es deshalb einen Aushilfs-Beichtstuhl, neben dem normalen Beichtstuhl? Oder praktiziert in diesem schlichten hölzernen Kasten womöglich ein Beichtvater in Ausbildung, ein Beicht-Azubi?

Der Katholik fragt sich jetzt: Gilt die von der Beicht-Aushilfe abgenommene Beichte nur halb?

Und was bekommt man von der Aushilfe aufgebrummt für Verfehlungen und Sünden aller Art? Ein halbes Vaterunser? Ein gekürztes "Gegrüßet seiest Du, Maria"?

Das kann die Aushilfe natürlich nicht beantworten. Fragen Sie den Chef!

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren