Das Metropol Theater in München zeigt das Musikdrama "Wie im Himmel"

Das schwedische Oscar-Musikfilm-Drama liefert die Vorlage für „Wie im Himmel“.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Daniel in der Löwengrube: Ein Stardirigent leitet einen Kirchenchor in der schwedischen Provinz und gerät zwischen die Fronten.
Metropol Daniel in der Löwengrube: Ein Stardirigent leitet einen Kirchenchor in der schwedischen Provinz und gerät zwischen die Fronten.

Daniel ist Stardirigent, bis er unter dem Druck zusammenbricht und in sein schwedisches Heimatdorf zurückkehrt. Zuerst bittet ihn nur die den Dorfbewohnern zeitweise etwas zu lebensfrohe Lena, ihren Gesang anzuhören, bald darauf steht der Kirchenchor auf der Matte. Daniel solle doch bitte die Leitung übernehmen. Nach erstem Zögern nimmt er an und lernt die Dorfbewohner mit ihren Schwächen und Problemen kennen und auch welche Geheimnisse in der Gemeinde verborgen gehalten werden. Die Einladung zum europaweiten Chorwettbewerb in Salzburg wird zur Zerreißprobe.

„Wie im Himmel“ basiert auf dem schwedischen Musikfilm-Drama aus dem Jahr 2004, das für einen Oscar nominiert war.


Floriansmühlstraße 5 / 20 Uhr / Karten 27,15 Euro

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren