Couch in Flammen - aufmerksamer Nachbar verhindert Schlimmeres

Selbst ein ausgelöster Rauchmelder konnte eine 48-jährige Münchnerin in der Nacht auf Donnerstag nicht aus ihrem Tiefschlaf reißen. Glücklicherweise alarmierte ein aufmerksamer Nachbar die Feuerwehr und verhinderte so Schlimmeres.
| Bernhard Lackner
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die Feuerwehr wurde in der Nacht auf Donnerstag zu einem Brand in der Lindwurmstraße gerufen.
dpa Die Feuerwehr wurde in der Nacht auf Donnerstag zu einem Brand in der Lindwurmstraße gerufen.

Ludwigsvorstadt - Großes Glück hatte eine 48-jährige Münchnerin in den frühen Morgenstunden des Donnerstags. In der Wohnung der Frau in der Lindwurmstraße geriet aus bislang unbekannter Ursache eine Couch in Brand. Den dadurch ausgelösten Rauchmelder hörte sie in ihrem Tiefschlaf nicht.

Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte das Warnsignal aus der Wohnung der Frau und alarmierte umgehend die Feuerwehr, welche die Wohnungstür aufbrach und das Feuer schnell löschen konnte. Die 48-jährige Frau wurde in einem Rettungswagen von einem Notarzt behandelt. Anschließend wurde die Wohnung ausgiebig gelüftet.

Der Sachschaden wird sich auf etwa 5.000 Euro geschätzt.

Alle Nachrichten aus München finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren