Christo im Nymphenburger Schlosspark?

Weiße Planen hängen im Nymphenburger Schlosspark über Skulpturen. Was dahintersteckt.
| Stephan Kabosch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Stephan Kabosch 4 Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Stephan Kabosch 4 Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Stephan Kabosch 4 Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.
Stephan Kabosch 4 Verhüllt: Die Skulpturen im Großen Parterre des Nymphenburger Schlossparks.

Es erinnert ein wenig an die spektakulären Verhüllungsaktionen des Künstlers Christo: Weiße Planen hängen im Nymphenburger Schlosspark über Skulpturen. Was dahintersteckt.

Nymphenburg - Die Spaziergänger im Nymphenburger Schlosspark staunen nicht schlecht, wenn sie derzeit an den Skulpturen im Großen Parterre vorbeigehen. Weiße, transparente Planen, durch die das Herbstlicht schimmert, verhüllen die Figuren, lassen sie in einem anmutigen Schatten erscheinen. Man fühlt sich an die Verhüllung des Reichstags durch den Künstler Christo im Jahr 1995 erinnert. Hat sich der Meister nun ein neues Objekt ausgesucht?

Nein, die Verhüllung der Skulpturen hat einen eher banalen Hintergrund. Eine Steinmetz- und Bildhauerfirma ist am Werkeln und hat dafür die Gerüste rund um die Skulpturen mit den Planen verhüllt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren