Brutaler Raubüberfall in Feldmoching: Opfer wird niedergeschlagen

Ein 48-jähriger Mann wird Opfer eines Raubüberfalls. Zwei Täter bedrohen ihn einer Feldmochinger Lagerhalle mit Pistolen und erbeuten mehrere hundert Euro Bargeld. Zudem verletzen sie den 48-Jährigen am Kopf.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Mit einer Pistole bedrohten die Räuber ihr Opfer.
dpa Mit einer Pistole bedrohten die Räuber ihr Opfer.

Feldmoching - Zwei Räuber bedrohen einen 48-Jährigen mit einer Waffe und schlagen ihn nieder.

Am frühen Mittwochmorgen gegen 7 Uhr bemerkte ein der Kraftfahrer außerhalb seines Büros ein ungewöhnliches Geräusch. Er hielt sich zu diesem Zeitpunkt alleine im Büro einer Lagerhalle auf.

13-Jährige springt bei Drogenrazzia aus Fenster

Als er das Büro verließ, um der Ursache des Geräuschs auf den Grund zu gehen, standen ihm zwei Männer gegenüber, die ihn mit Pistolen bedrohten und Geld forderten.

Täter schlagen Opfer nieder

Der 48-Jährige tat wie ihm befohlen wurde und gab dem Täter-Duo einige hundert Euro Bargeld aus einer Geldkassette. Anschließend gelang ihm die Flucht. Doch die Räuber konnten den Mann einholen und schlugen ihn nieder. Daraufhin gab der Mann den Tätern weiteres Bargeld.

Die Täter flüchteten mit Beute und Waffen zu Fuß in unbekannte Richtung. Der 48-Jährige erlitt Platzwunden am Kopf und musste ärztlich behandelt werden. Im Gegenzug gelang es allerdings dem Mann einen der Täter zu schlagen, wodurch dieser eine Gesichtsverletzung erlitten haben könnte. 

Täterbeschreibung:

Täter 1: Männlich, ca. 165 cm groß, mollige Figur, vermutlich Osteuropäer. Trug einen Schal vor dem Gesicht und war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet.

Täter 2: Männlich, ca. 185 cm groß, vermutlich Osteuropäer. Trug einen Schal vor dem Gesicht und war mit einer Faustfeuerwaffe bewaffnet. Zeugenaufruf:

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren