Brutale Attacke: Frau (18) bewusstlos geschlagen und begrapscht

Unbekannte schlagen eine 18-Jährige am Candidplatz nieder. Als die junge Frau wieder zu sich kommt, wollen ihr die Männer an die Wäsche.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Erst schlugen die Unbekannten die Frau bewusstlos, dann fingen sie an, die 18-Jährige zu begrapschen. (Symbolbild)
imago Erst schlugen die Unbekannten die Frau bewusstlos, dann fingen sie an, die 18-Jährige zu begrapschen. (Symbolbild)

Giesing -  Zu einem besonders brutalen Fall einer versuchten Vergewaltigung kam es am Dienstagabend gegen 17 Uhr am Candidplatz. Nachdem eine 18-jährige Münchnerin dort ihr Auto parkte und ausstieg, spürte sie plötzlich einen Schlag auf den Hinterkopf. Sie wurde bewusstlos.

Wie die Polizei berichtet, schleppten die Männer die 18-Jährige offenbar zu einer angrenzenden Grünfläche. Sie waren gerade dabei, ihr Opfer zu begrapschen, als die Frau wieder zu sich kam.

Sie wehrte sich und die Täter flüchteten daraufhin. Anschließend verständigte sie über Notruf die Polizei.

Versuchte Vergewaltigung: Sex-Täter in flagranti erwischt

Die eingeleitete Sofortfahndung blieb jedoch ergebnislos. Die 18- Jährige wurde leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus versorgt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Täterbeschreibung:

Täter 1: Männlich, dunkelhäutig, evtl. „Schwarzafrikaner“, ca. 180 cm groß; dunkel gekleidet, evtl. mit dickerer Jacke als Oberbekleidung Täter 2: Männlich, dunkelhäutig; dunkle Bekleidung; keine weitere Beschreibung möglich.

Zeugenaufruf:

Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 15, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren