Brennender Regionalzug löst Großeinsatz aus

Eine überhitzte Bremse eines Regionalzuges sorgte am Mittwochabend für eine Schrecksekunden am Hauptbahnhof. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
An einem Regionalzug im Münchner Hauptbahnhof brach ein Feuer aus.
dpa An einem Regionalzug im Münchner Hauptbahnhof brach ein Feuer aus.

Ludwigsvorstadt - Feueralarm am Hauptbahnhof: Bei einem Regionalzug aus Augsburg, der gerade am Hauptbahnhof angekommen war, stiegen dichte Rauchwolken aus dem Bereich des Fahrgestells auf. Bahnmitarbeiter reagierten sofort und fingen an den Rauch mit Feuerlöschern zu bekämpfen.

Als die Feuerwehr eintraf waren bereits das betroffene Gleis, als auch das Nachbargleis durch Bahnmitarbeiter geräumt und abgesperrt.

Mit Hilfe einer Wärmebildkamera konnte eine überhitzte Bremse als Ursache für den Brand ausgemacht werden.

Da der Schaffner und eine Zugbegleiterin über Reizungen der Atemwege klagten, wurde sie mit einem Rettungswagen der Feuerwehr in eine Klinik transportiert.

Der übrige Schienenverkehr konnte ohne Beeinträchtigungen fortgesetzt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren