Brand in Milbertshofen: Wihnhaus steht in Flammen

Schwerer Brand in Milbertshofen. Ein Feuer, das in einer angrenzenden Garage ausbrach, greift auf ein Wohnhaus über. Zwei Menschen werden verletzt. Der Sachschaden ist beträchtlich.
| rah
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
80 Feuerwehrleute kämpften rund eine Stunde gegen die Flammen.
Berufsfeuerwehr München 11 80 Feuerwehrleute kämpften rund eine Stunde gegen die Flammen.
80 Feuerwehrleute kämpften rund eine Stunde gegen die Flammen.
Berufsfeuerwehr München 11 80 Feuerwehrleute kämpften rund eine Stunde gegen die Flammen.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.
Gaulke 11 Das Feuer griff von der Garage auf das angrenzende Wohnhaus über.

Milbertshofen - Als die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr am Sonntagabend in der Wachterstraße in Milbertshofen eintrafen, stand das Obergeschoss und der Dachstuhl bereits in Flammen. Ausgebrochen war das Feuer an der angrenzenden Garage.

Obwohl die Feuerwehr schnell am Einsatzort war, konnte nicht verhindert werden, dass das Feuer über die hölzerne Fassade auch auf die zweite Doppelhaushälfte übergriff. Rund eine Stunde kämpften 80 Einsatzkräfte von Berufs- und Freiwilliger Feuerwehr gegen die Flammen.

Zwei Menschen werden verletzt

Die beiden Doppelhaushälften sind laut Experten bis auf Weiteres nicht bewohnbar. Durch die starke Hitzeentwicklung ist auch die Fassade eines benachbarten Gebäudes beschädigt. Der Sachschaden wird von der Polizei derzeit auf rund 300 000 Euro geschätzt.

Brandfahnder der Kripo fanden heraus, dass das Feuer durch einen Holzkohlegrill ausgelöst wurde, der noch am Nachmittag in Betrieb war. Die Besitzer hatten die Kohle vermutlich nicht richtig gelöscht und den glimmenden Grill beiseitegestellt.

Offenbar fachte Wind die Glut wieder an. Die Flammen griffen auf eine Sichtschutzwand aus Holz über und setzten auch Teile einer Hecke in Brand. Zwei Anwohner erlitten eine leichte Rauchgasvergiftung. Sie wurden von Sanitätern vor Ort ambulant behandelt.

Lesen Sie auch: Brand in Pasinger Hochhaus - Ursache noch unklar

Feuerteufel zündelt in Münchens Wäldern

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren