Brand in Mehrfamilienhaus in München: Hoher Schaden

In einem Mehrfamilienhaus in Allach hat es gebrannt. Betroffen ist eine Zwei-Zimmer-Wohnung - sie ist nach Angaben der Feuerwehr nicht mehr bewohnbar.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Feuerwehreinsatz in München-Aubing. Dort standen Holzschuppen in Flammen. (Symbolbild)
Stephan Jansen/dpa (Symbolfoto) Feuerwehreinsatz in München-Aubing. Dort standen Holzschuppen in Flammen. (Symbolbild)

Allach - Ein Brand in der Zwei-Zimmer-Wohnung eines Münchner Mehrfamilienhaus in Allach hat am Mittwochnachmittag einen Schaden von rund 50.000 Euro verursacht. Die Wohnung ist nicht mehr bewohnbar, wie die Feuerwehr am Tag danach mitteilte. Als die Einsatzkräfte am Brandort angekommen seien, sei bereits dichter Rauch aus den Fenstern der Wohnung gedrungen.

Die Feuerwehr brachte den Brand mittels eines "massiven Löschangriffs" unter Kontrolle. Zeitgleich kontrollieren die Einsatzkräfte die darüberliegende Wohnung, wo sich dichter Rauch breit machte. 

Brand in Haus in Allach: Polizei ermittelt zur Brandursache

Der Rauch habe sich im ersten Obergeschoss verteilt, wo zudem die Decke großflächig geöffnet werden musste, um alle Glutnester zu löschen. Auch die Holzbalkendecke sei in Mitleidenschaft gezogen worden. Verletzt worden sei bei dem Einsatz niemand.

Die Polizei ermittle zur Brandursache.

Lesen Sie auch: Plädoyers im Mordprozess gegen Vater erwartet

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren