Botanischer Garten: Brutal im Blumenbeet vergewaltigt

Im August 2015 wurde eine Frau von zwei Männern brutal vergewaltigt. Im Oktober konnten die Täter geschnappt werden. Jetzt beginnt der Prozess.
| jot
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Alte Botanische Garten. Hier wurde Ende August 2015 eine Berliner Touristin vergewaltigt.
Wikipedia/Rufus46 Der Alte Botanische Garten. Hier wurde Ende August 2015 eine Berliner Touristin vergewaltigt.

München - Die Frau hatte ihre Isomatte zum Schlafen auf einem Blumenbeet ausgebreitet. Mitten im Alten Botanischen Garten. Mitten in der Nacht.

Am 29. August gegen 3.15 Uhr wurde die Schlafende von lauten Stimmen geweckt. Zwei junge Männer unterhielten sich in einer ihr fremden Sprache. Die Frau drohte damit, die Polizei zu rufen, wenn nicht Ruhe einkehre.

Die beiden Männer (23 und 25 Jahre alt) aus Eritrea entschlossen sich laut Anklage daraufhin, die Frau zum Sex zu zwingen. Sie sprachen sie in eindeutiger Weise an. Die Frau sagte "Nein".

Doch die beiden Angreifer scherten sich nicht darum, zogen ihr Leggings und Rock aus. Und während einer sie festhielt, vergewaltigte der andere das Opfer. Erst als sie einen Polizeiwagen erblickten, ließen die beiden von ihrem Opfer ab, und verschwanden. Nicht ohne vorher noch den Geldbeutel ihres Opfers zu stehlen.

Beide Angeklagte sind geständig. "Ich weiß nicht, was mich getrieben hat", sagt einer der beiden vor Gericht. Man habe viel getrunken in der Zeit vor dem Vorfall im Alten Botanischen Garten.

Der Prozess wird fortgesetzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren