Bodenseestraße: Blockierte Einfahrten und viel Lärm

Josef Schmid (CSU) hält verkehrsrechtliche Maßnahmen auf der Bodenseestraße für dringend nötig. Jetzt stellte er einen entsprechenden Antrag im Stadtrat. 
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Autohändler, die Abstellflächen blockieren sind nur eines der Ärgernisse an der Bodenseestraße meint Josef Schmid (CSU).
Ronald Zimmermann Autohändler, die Abstellflächen blockieren sind nur eines der Ärgernisse an der Bodenseestraße meint Josef Schmid (CSU).

Aubing - Die Verkehrssituation in der Bodenseestraße beschäftigt jetzt den Stadtrat.

Der Vorsitzende der CSU-Fraktion, Josef Schmid, forderte in einem Antrag, dass dem  Stadtrat dargestellt werden soll, welche konkreten Maßnahmen die Verwaltung durchzusetzen beabsichtigt, um die chaotischen Zustände auf der Bodenseestraße und den anliegenden Straßen abzustellen oder durch gezielte verkehrsrechtliche Anordnungen einzudämmen.

Seine Begründung:

"In der Bodenseestraße in Aubing beklagen die Anwohner seit längerer Zeit, dass in der Nähe der Autohändler, auf öffentlichem Straßen die Stellflächen zum dauerhaften Abstellen von Autotransportanhängern und ähnlichem benutzt werden.

Hinzu kommt, dass bis tief in die Abendstunden hinein lärmintensive Be- und Entlade-Vorgänge stattfinden, teils werden auch Einfahrten zu Nebenstraßen und Garageneinfahrten über längere Zeit durch die Rangiertätigkeiten blockiert.

Höchst bedenklich erscheint ebenfalls die Meldung von Passanten und Anwohnern, dass auf Parkstreifen und dem Randbegleitgrün Reparaturarbeiten an Motoren durchgeführt werden, bei denen es wohl sehr wahrscheinlich ist, dass Öl ins Erdreich gelangt.

Es müssen jetzt dringend Maßnahmen eingeleitet werden, die diese Machenschaften beenden."

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren