BMW-Fahrer schneidet Bus beim Abbiegen: 83-Jährige verletzt

Ein BMW-Fahrer schert beim Abbiegen direkt vor einem MVG-Bus ein. Durch die Vollbremsung des Busfahrers stürzt eine 83-Jährige und verletzt sich schwer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Busfahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu verhindern. (Archivbild)
SWM/MVG Der Busfahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem BMW zu verhindern. (Archivbild)

Schwabing - Ein rücksichtsloser Autofahrer hat am Freitag durch sein Fahrverhalten einen Busfahrer zu einer Vollbremsung gezwungen. Eine 83-jährige Passagierin im Bus stürzte dadurch und verletzte sich schwer.

Wie die Polizei berichtet, war der MVG-Bus gegen 11:45 Uhr an der Kreuzung Ungererstraße/Brandenburgerstraße, wo er an der roten Ampel stehen bleiben musste. Zeitgleich ordnete sich auf der Spur daneben der nach wie vor unbekannte Autofahrer ein.

BMW-Fahrer schneidet Bus: 83-Jährige verletzt

Als die Ampel auf grün schaltete, beschleunigte der BMW-Fahrer und scherte beim Abbiegen direkt vor den ebenfalls abbiegenden Bus ein. Der 35-jährige Busfahrer musste eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dadurch stürzte im Bus eine 83-Jährige und verletzte sich schwer.

Der BMW-Fahrer setzte seine Fahrt auf der Ungererstraße stadtauswärts fort, ohne sich um den von ihm ausgelösten Unfall zu kümmern. Die Polizei hofft nun auf Zeugenhinweise.


Zeugenaufruf: Personen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallhergang machen können, insbesondere zum unbekannte Unfallverursacher, werden gebeten, sich mit dem Unfallkommando, Tegernseer Landstraße 210, 81549 München, Tel.: 089/6216-3322, in Verbindung zu setzen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren