Blutspur überführt Einbrecher

Ein Einbrecher hinterließ im Januar  Blutspuren am Tatort. Die Datenbank landete jetzt einen Treffer - ein 23-jähriger Münchner steckt hinter der Tat.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Untersendling - Anfang Januar hatte der Mann das Rolltor eines Bürogebäudes aufgehebelt und sich dabei an der Hand verletzt. Damals entkam er mit Bargeld und zwei Kameras.

Jetzt hat die Polizei den Einbrecher in der DNA-Datenbank des LKA gefunden. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fanden die Beamten noch eine der beiden Kameras. Der 23-Jährige war bei seiner Vernehmung geständig.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren