Blutige Schlägerei am Pasinger Bahnhof

Am Pasinger Bahnhof hat sich in der Nacht zum ersten Advent eine brutale Schlägerei ereignet. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Tatort am Bahnsteig 6 des Pasinger Bahnhofs.
Bundespolizei Der Tatort am Bahnsteig 6 des Pasinger Bahnhofs.

Am Pasinger Bahnhof hat sich in der Nacht zum ersten Advent eine brutale Schlägerei ereignet. Die Bundespolizei sucht nach Zeugen.

Pasing – Die Münchner Bundespolizei ist dabei eine blutige Schlägerei zwischen mehreren Parteien am Pasinger Bahnhof auszuarbeiten. Dort hatte sich am ersten Advent, also am 29. November, gegen 1.45 Uhr ein Mann am Bahnsteig 6 erbrochen. Als ihn ein 30-jähriger Neuhauser auf sein Verhalten angesprochen hatte, entwickelte sich ein Streit.

Lesen Sie hier: Schwarzfahrer beißt Bundespolizisten ins Bein

Als eine andere gruppe Jugendlicher dazu kam, eskalierte die Situation, die Jugendlichen gingen mit Schlägen auf den 30-Jährigen los. Durch den Angriff zerbrach eine Bierflasche in der Hand des Opfer, das sich schwere Schnittwunden an der Hand zuzog.

Zu allem Überfluss erwischte der 30-Jährige bei seinem Gegenangriff einen 16-jährigen Jungen im Gesicht, als der sich schlichtend zwischen die Fronten stellen wollte. Die restlichen Jugendlichen flüchteten unerkannt. Die Bundespolizei hofft jetzt auf Zeugenhinweise unter 089 / 5155500 oder per E-Mail an bpoli.muenchen@polizei.bund.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren