Betrunkener verursacht Unfall bei Straßenwechsel

Ein betrunkener Fußgänger hat beim Überqueren der Landsberger Straße einen vorbeifahrenden Rollerfahrer zu Fall gebracht. Beide Männer wurden bei dem Unfall verletzt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München - Am Sonntag überquerte ein 30-jähriger Münchner gegen 05 Uhr die Landsberger Straße auf Höhe der Barthstraße. Hierzu musste er über die Trambahngleise. Auf der Fahrbahn übersah er einen 40-Jährigen, der mit seinem Motorroller auf der Landsberger Straße stadtauswärts fuhr.

Der Mann bremste und wich nach rechts aus. Der stark betrunkene Fußgänger ging unbeirrt weiter und prallte gegen die linke Seite des Motorrollers. Der 30-Jährige wurde durch die Wucht des Aufpralls in die Luft geschleudert und kam auf der Fahrbahn zum Liegen.

Der Fußgänger wurde durch den Unfall schwer verletzt und kam mit einer Unterschenkelfraktur in ein Krankenhaus. Wie ein Alkoholtest im Krankenhaus ergab, hatte der Mann über zwei Promille Der Rollerfahrer wurde leicht verletzt und konnte vor Ort behandelt werden.

Alle News aus den Stadtvierteln

Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 5.000 Euro.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren