Betrunkener schlägt Seitenscheibe von Polizeiauto ein

Ein betrunkener schlug am Freitagmorgen die Seitenscheibe eines Polizeiautos ein - offensichtlich wollte der 28-jährige in dem Polizeiauto schlafen.
| Maximilian Gehrke
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Einsatz am Odeonsplatz - weil's mit der "Freiheit" wieder Ärger gibt.
dpa Einsatz am Odeonsplatz - weil's mit der "Freiheit" wieder Ärger gibt.

München - Ein Sicherheitsangestellter des US-Generalkonsulats beobachtete  Freitagmorgen  wie ein 28-jähriger Münchner die Seitenscheibe eines in der Königinstraße geparkten Streifenwagens der Münchner Polizei einschlug.

Der Sicherheitsangestellte benachrichtigte die Polizeibeamten, die sich zur Bewachung des Generalkonsulats in der Nähe aufhielten und sie begaben sich zu dem Streifenwagen. Dort sahen sie den Münchner im Fahrzeug sitzen.

Er war stark alkoholisiert und wollte offenbar im Pkw schlafen. Er wurde festgenommen und zur Polizeiinspektion 12 (Maxvorstadt) gebracht, um dort seinen Rausch auszuschlafen. Er wurde wegen der Zerstörung wichtiger Arbeitsmittel angezeigt.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren