Bein zeigen vor dem Rathaus

Am UN-Landminentag am 4. April kommen Doris Dörrie, Hep Monatzeder, Minenräumer und eine riesige Hose auf den Marienplatz.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Zeigt Bein gegen Landminen: OB Christian Ude.
ho Zeigt Bein gegen Landminen: OB Christian Ude.

Altstadt  - Zum Abschluss der internationalen Kampagne „Lend Your Leg – Zeig Dein Bein für eine Welt ohne Minen“ zeigen Regisseurin Doris Dörrie und Bürgermeister Hep Monatzeder Bein vor dem Münchner Rathaus. Die Aktion, bei der auch eine große Hose mit nur einem Bein vor dem Rathaus hängt und auf einem künstlichen „Minenfeld“ Minenräumung präsentiert wird, findet am 4. April – dem internationalen Tag zur Aufklärung über die Minengefahr – ab 12 Uhr statt .

Viele weitere Prominente wie Schauspielerin Ulrike Folkerts, die Extremkletterer Huberbuam und über 50 Politiker, darunter Oberbürgermeister Christian Ude und Grünen-Vorsitzende Claudia Roth, haben bereits Bein gezeigt und fordern mit einer Petition an die US-Regierung, dass die USA endlich dem internationalen Minenverbotsabkommen beitritt.

„Landminen sind ein perverses Produkt der Hochtechnologie: Sie bedeuten noch Jahre nach dem Ende von Konflikten eine heimtückische, tödliche Gefahr, sie zerfetzen spielende Kinder oder arbeitende Bauern, meistens jedenfalls zivile Opfer. Dieser menschenfeindliche Wahnsinn muss verboten werden,“ fordert Oberbürgermeister Christian Ude und zeigt Bein vor dem Münchner Kindl und einem bayerischen Löwen im Münchner Rathaus.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren