Bar Elf: Ausblick wie im Kino

Schaufenstergefühl: Die Bar Elf im Tal verbindet italienische Klassiker mit schicker Einrichtung.
| Daniel Gahn
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Gianni Comes (l.) und Eros Marrone in ihrer italienischen Bar Elf im Tal. Hier gibt es Wein, Cappuccino, Möbel zum Mitnehmen und einen tollen Ausblick.
Daniel von Loeper Gianni Comes (l.) und Eros Marrone in ihrer italienischen Bar Elf im Tal. Hier gibt es Wein, Cappuccino, Möbel zum Mitnehmen und einen tollen Ausblick.

Die Passanten sind sich nicht ganz sicher: Ist das jetzt ein Schaufenster oder doch ein Café, das sie noch nicht kennen? Im Sommer hat im Tal, direkt neben dem Möbelhaus Böhmler, die Bar Elf eröffnet und seitdem stellen sich alle Passanten immer wieder eben diese Frage.

Die Antwort ist dabei ganz einfach. Die Bar Elf ist eine Tagesbar, die zufälligerweise direkt neben dem Traditionsmöbelhaus Böhmler liegt und irgendwie auch dazugehört. Das erkennt der Gast daran, dass die gesamte Inneneinrichtung mit Preisschildern versehen ist. Wem das schicke und moderne Interieur gefällt, kann es gleich erwerben.

Im Sommer hat Eros Marrone die Bar im Tal eröffnet und fast seit dem ersten Tag hat er bei vielen seiner Gäste Verwirrung festgestellt: „Es denken immer wieder Leute, dass die Bar ein Schaufenster ist“, sagt Marrone lachend.

Lesen Sie hier: Brasserie Colette - Von wegen Seniorenstüberl

Doch es geht auch in die andere Richtung. Aus der Bar heraus hat der Gast einen freien Blick auf das bunte Treiben im Tal: „Es ist manchmal wie im Kino“. Bei schönem Wetter lässt es sich draußen wunderbar in der Sonne sitzen. Dann hat der Gast quasi ein Freiluftkinoerlebnis zu seinem Cappuccino (2,90 Euro).

Neben dem klassischen Kaffee-und-Kuchen-Programm bietet die Bar Elf – ganz dem italienischen Prinzip des Dolce Vita entsprechend – auch Weine (ab 3,20 Euro für 0,1 l) und kleine Gerichte (etwa Tramezzini ab 2,50 Euro) für zwischendurch an. Aperitivo heißt das auch.

Hinter dem Begriff steckt allerdings nicht einfach nur der Konsum von Hugo und Aperol Spritz. „In Italien hat Aperitivo eine soziale Komponente. Man trifft sich nach der Arbeit auf einen Drink und um eine Kleinigkeit zu essen“, erklärt Eros Marrone. Für feine Speisen zum Aperitivo sorgt die Bar Elf, den Gesprächsstoff liefern die vielen Passanten, die vorbeilaufen, kehrt machen und sich fragen mögen: Was machen die Leute im Schaufenster?


Adresse: Tal 11 80331 München, Öffnungszeiten: Montag bis Samstag 9 bis 20 Uhr

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren