Balkon an der Chiemgaustraße in Flammen - Feuer springt auf Dachstuhl über

An der Chiemgaustraße kam es in der Silvesternacht zu einem Dachstuhlbrand. Das Feuer war auf einem Balkon ausgebrochen, die Flammen griffen auf den Dachstuhl über.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Das Feuer an der Chiemgaustraße griff von einem Balkon auf den Dachstuhl über.
Thomas Gaulke 2 Das Feuer an der Chiemgaustraße griff von einem Balkon auf den Dachstuhl über.
Während die Feuerwehr kurz nach Mitternacht den Brand löschte, war rundherum Feuerwerk zu sehen.
Thomas Gaulke 2 Während die Feuerwehr kurz nach Mitternacht den Brand löschte, war rundherum Feuerwerk zu sehen.

Giesing - Der Alarm kam 32 Sekunden nach Mitternacht: Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer vom Balkon bereits auf die Wohnung übergesprungen.

Feuer durch Silvesterrakten von Jugendlichen ausgelöst

Trotz des schnellen Eingreifens konnte die Feuerwehr auch den Überschlag auf den Dachstuhl nicht mehr verhindern, und dieser geriet ebenfalls in Brand. Nach den Löscharbeiten war die Feuerwehr noch mehrere Stunden damit beschäftigt, das Dach auf Glutnester zu kontrollieren. Anwohner waren den Angaben der Feuerwehr zufolge nicht in Gefahr. Der Schaden wird auf rund 200.000 Euro geschätzt.

Das Feuer wurde Zeugenangaben zufolge durch gezündete Silvesterraketen verursacht. Augenzeugen wiesen die Polizei auf drei Jugendliche hin (15, 17 und 20 Jahre alt), die die Raketen abgeschossen hatten. Sie wurden wegen fahrlässigen Brandstiftung angezeigt.

Ähnlicher Fall in Perlach

Auch in Perlach war es zu einem schweren Dachstuhlbrand an der Unterbiberger Straße gekommen: Auch hier stand zunächst ein Balkon in Flammen, später brannte der komplette Dachstuhl auf 20 Metern Länge. Die Löscharbeiten dauerten bis in die Morgenstunden. Mehrere Anwohner wurden schwer verletzt. Der enorme Sachschaden konnte bislang nicht beziffert werden. Die Ursache für den Balkonbrand in Perlach muss noch ermittelt werden. Ob auch hier eine Silvesterrakte verantwortlich, ist noch unklar.

Verletzter Münchner schuld? Waldbrand am Jochberg: 100 Hektar in Flammen!

Auf einem Balkon in Neuperlach war es am 30. Dezember bereits zu einem Brand gekommen, der durch einen Feuerwerkskörper ausgelöst worden war: Gegen 18.40 Uhr hatte eine 82-jährige Münchnerin bemerkt, dass es auf dem Balkon ihrer Wohnung im 13. Stock am Gerhart-Hauptmann-Ring brannte.

Durch die Silvesterrakete entzündeten sich mehrere Sitzpolster, die sofort lichterloh brannten. Die 82-Jährige konnte das Feuer mit einer Decke löschen. Dabei verletzte sie sich leicht. Durch den Brand entstand ein Schaden von ca. 100 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren