Ausbau bis Pasing: U5 nimmt nächste Hürde

Am Dienstag wird sich der Stadtrat mit den Planungen zur Verlängerung der U5 vom Laimer Platz nach Pasing befassen. Die Baukosten werden auf rund 550 Millionen Euro geschätzt.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die U5 soll in Zukunft bis nach Pasing fahren (Archivbild)
Daniel von Loeper Die U5 soll in Zukunft bis nach Pasing fahren (Archivbild)

Am Dienstag wird sich der Stadtrat mit den Planungen zur Verlängerung der U5 vom Laimer Platz nach Pasing befassen. Die Baukosten werden auf rund 550 Millionen Euro geschätzt.

Pasing - Der Stadtrat wird am Dienstag die Verlängerung der U5 nach Pasing absegnen.

Das Baureferat legt dafür ein Zusammenfassung der aktuellen Planungen vor und will sich damit beauftragen las­sen, die Antragsunterlagen für die Planfeststellung auszuarbeiten so­wie die Förderung des Baus durch Landesmittel abzuklären.

Zusätzliche Haltestellen sind in der Willibaldstraße und Am Knie geplant. Zudem soll ein Abzweig Richtung Blumenau offen gehalten werden. Um die Linie bei Bedarf in Richtung Freiham weiterbauen zu können, soll der U-Bahnhof unterirdisch entstehen. Die Baukosten werden auf rund 550 Millionen Euro geschätzt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren