Auf Einsatzfahrt: Polizeiauto baut Unfall wegen Radler (12)

Der Fahrer eines zivilen Polizeifahrzeugs musste auf einer Kreuzung in Neuhausen einem Schüler auf seinem Rad ausweichen und krachte dabei in ein geparktes Auto.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mindestens 32.000 Euro.  (Symbolbild)
Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden von mindestens 32.000 Euro. (Symbolbild) © Patrick Seeger/dpa

Neuhausen - Die Münchner Verkehrspolizei ermittelt: Am Donnerstag  hat sich an der Kreuzung Hedwigstraße/Jutastraße ein Verkehrsunfall  ereignet.

Ziviles Polizeiauto muss Schüler auf Fahrrad ausweichen

Ein zwölfjähriger Schüler war gegen 13.15 Uhr auf seinem Fahrrad auf der Hedwigstraße unterwegs, als sich über die Jutastraße unter Blaulicht und Martinshorn ein ziviles Polizeifahrzeug näherte.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Unfall in Neuhausen: Niemand verletzt, 32.000 Euro Schaden

An der Kreuzung beider Straßen verhinderte der 28-jährige Fahrer des Einsatzwagens einen Zusammenstoß, indem er dem Radfahrer auswich. Allerdings kollidierte sein Wagen dadurch mit einem geparkten Smart, der eine Art Kettenreaktion auslöste. Drei weitere Autos wurden ineinander geschoben und beschädigt. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt, den Sachschaden beziffert die Polizei auf mindestens 32.000 Euro.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren