Am Münchner Hauptbahnhof: Wind bläst Transportwagen vor ICE

Dieser Unfall ist halbwegs glimpflich ausgegangen. Ein ICE ist am Münchner Hauptbahnhof mit einem Transportwagen zusammengestoßen, der zuvor ins Gleis gerollt war.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
5  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
ein in den Hauptbahnhof einfahrender ICE, der gegen einen Transportwagen stößt.
ein in den Hauptbahnhof einfahrender ICE, der gegen einen Transportwagen stößt. © Bundespolizeiinspektion München/Bundespolizeiinspektion München /dpa

Ludwigsvorstadt - Ein Windstoß hat einen Transportwagen vor einen in den Hauptbahnhof einfahrenden ICE geblasen.

Der recht langsam fahrende Zug stieß am Dienstag trotz einer sofort eingeleiteten Bremsung gegen das Gefährt aus Kunststoff und Metall und wurde leicht beschädigt, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Die rund 600 Fahrgäste des aus Berlin kommenden ICE konnten alle unverletzt aussteigen.

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Reisende ließen Gepäckwagen am Bahnsteig stehen

Die Auswertung einer Überwachungskamera am Bahnsteig durch die Bundespolizei ergab, dass am Montagabend zwei Reisende den Wagen zum Transport von Gepäck nutzten und dann am Bahnsteig stehen ließen. Ermittlungen gegen die beiden Reisenden leitete die Bundespolizei zunächst nicht ein.

Die Bundespolizei warnt davor, Gepäck oder Transportwagen sowie Kinderwagen, Gehilfen und andere rollende Gegenstände ungesichert am Bahnsteig zurückzulassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
5 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare